Dr. Adalbert Defner (1884-1969), Karl Defner (1926-2013), Thomas Defner (1960)

 

GESCHICHTE

Mit Leidenschaft begann’s. Die Leidenschaft war die Triebfeder für Adalbert Defner, den Großvater des heutigen Verlagsbesitzers Thomas. Der 1884 geborene Kärntner studierte Naturwissenschaften an der Universität Wien, bevor ihn der 1. Weltkrieg seiner Passion näher brachte. Als Heeresphotograph erwarb er sich große Erfahrung, und in seiner neuen Heimat Wernigerode im Harz/Deutschland begründete er 1919 eine Werkstatt für Lichtbildkunst. Zahlreiche Photos im Archiv künden von diesen Defner-Jahren in Deutschland.

 

Seine 9 x 12 cm Stegemann-Großformatkamera aus Holz war Dr. Adalbert Defners ständige Begleiterin. Die Leidenschaft für die Photographie brachte ihn auch in Kontakt mit dem anerkannten Promotor der Kunstphotographie Heinrich Kühn. In Kooperation mit der Firma Rodenstock, München forschten die beiden Photokünstler am Weichzeichnerobjektiv „Imagon“, einer Möglichkeit der Bildbearbeitung im prä-digitalen Zeitalter.

 

1925 übersiedelte Defner nach Tirol, wo er zuerst in Innsbruck, Museumstrasse 37 eine Filiale zum Betrieb in Wernigerrode und 1929 in Igls bei Innsbruck die Werkstätte für Lichtbildkunst eröffnete. Hier erlebte der Verlag seine Blütezeit. Im Spitzenjahr 1932 wurden mehr als 300.000 Ansichtskarten in Handarbeit hergestellt und weitere hunderttausende 9 x 12 cm Photoabzüge, die auf Billette geklebt wurden. 18 Leute waren beschäftigt, oft von 8 Uhr früh bis 22 Uhr abends. Eigene Vertreter sorgten für grossräumigen Absatz. Der Hauptabsatzmarkt war Deutschland, der lokale Tiroler Markt war unbedeutend.

 

1978 begann Thomas Defner die Ausbildung zum Photographen im Verlag und übernahm 1992 den von den Eltern Ruth und Karl geführten Betrieb. 1992 stellte man von der ursprünglichen photochemischen schwarz/weiss Produktion auf Duplex-Druck um. 1997 erhielt durch einen Zubau nach den Plänen von Architekt Clemens Bortolotti das Geschäft in Igls bei Innsbruck eine neue attraktive Hülle. Thomas Defner führt den Photo Verlag zusammen mit seiner Frau Gerlinde.